Förderverein
Sonntag, den 17. September 2017 um 17:56 Uhr

VfL Herford weibl. E - JSG Bielefeld 07  15:16

Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen – wE-Jugend verliert knapp mit 15:16 gegen JSG Bielefeld 07

Von vornherein war klar, dass das heute ein schwieriges und spannendes Spiel wird.

Die JSG führte recht schnell und gab in den ersten 10 Minuten den Ton an.

Danach berappelten sich die VfLerinnen und zeigten ihr eigentliches Können und ihr schnelles Spiel mit dem Ball, hinzu kam eine gute Torwartleistung.

Auf Grund dieser Besinnung konnte der Rückstand zu einem Vorsprung von 2 Toren umgedreht werden, so dass es zur Halbzeit 9:7 für die Mädels vom VfL stand.

Nach der Pause führten unsere Mädels immer noch ,aber die großgewachsenen JSG-lerinnen kamen immer näher ,so dass es in den letzten 10 Minuten zu einem regen Schlagabtausch kam.

Für alle war eigentlich schon klar, dass ein gerechtes Unentschieden das richtige Endergebnis sein sollte.

Doch wie der Zufall oder auch der Handball so ist, gab es in der letzten Minuten leider noch einen Penalty gegen uns, so dass die JSG das Spiel mit 16:15 gewonnen hat.

Es spielten: Finja Stamer, Jule Rüssing, Sarah-Sophie Drechshage, Alina Siebrasse (7). Emily Gewel, Mia Endryk (1) Johanna Kielsmeier, Anna-Maria Strasser (2),

Anika Delius (3),Lea Smaczny, Hannah Kötter, Hanna Basic (1), Antonia Steinberg



 
Sonntag, den 17. September 2017 um 17:52 Uhr

TuS Brake - VfL Herford gem. E  21:8 (8:4)

In einem kämpferischen Spiel konnten unsere Jungs zu Beginn noch mit den körperlich überlegenen Gegnern mithalten und über ein schnelles Spiel nach vorne zum Torerfolg kommen. Der Halbzeitstand war ein optimistisches 4:8. Nach der Pause gelang es mit einer taktischen Umstellung bis auf 7:9 aufzuholen. Zunehmend ließen jedoch Kraft und Kondition nach - drei Auswechselspieler reichten dann nicht - und Brake gelang durch schnelles Kurzpassspiel zu einfachen Toren. Das Endergebnis von 8:21 fiel jedoch überraschend hoch aus.

Eine insgesamt gute Leistung in einem anspruchsvollen Spiel zeigten Jakob, Jarno, Josh (1), Julian (3), Justus (3), Luiz, Max T., Nick (1) und Torben. Auch Laurin hielt im Tor wieder viele gute Würfe.

 

 
Mittwoch, den 13. September 2017 um 07:23 Uhr

 
Dienstag, den 12. September 2017 um 13:20 Uhr

VfL Herford männl. C - CVJM Rödinghausen  32:21 (16:8)
Die männliche C-Jugend behält im ersten Saisonspiel gegen die Jungs aus Rödinghausen die Punkte sicher in Herford.
Nach gutem Beginn gingen wir schnell mit 4 - 5 Toren in Führung. Aufgrund einiger Unkonzentriertheiten im Angriff konnten wir den Vorsprung allerdings nicht weiter ausbauen, weshalb das Spiel noch offen blieb. Kurz vor der Pause hat die Mannschaft durch gute Abwehr- und Torwartleistung noch drei Gegenstöße zum 16:8 Halbzeitstand geworfen.
Nach dem Seitenwechsel kam Rödinghausen zunächst wieder ein paar Tore näher heran, doch je länger das Spiel lief, desto mehr gewonnene Bälle landeten schnell im gegnerischen Tor. Somit gelang uns im ersten Spiel ein souveräner 32:21 Heimsieg.

Es spielten: Ben Lampe (Tor), Erik Husemann, Lennard Fransmeier, Felix Siebrasse, Felix Ziemer (6), Caspar Wrede (1), Jonathan Bartels (7), Tilmann Bock (3), Lennard Schönke (10), Adrian Böhnke (5), Ansgar Kühn, Paul Götsch

 
Sonntag, den 10. September 2017 um 17:32 Uhr

HSG Spradow 2 - VfL Herford 1    32 : 27  ( 18 : 13)

Da ist er schon, der erste Rückschlag gegen einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg. Wie ernst Spradow die Sache nimmt, zeigt schon, dass neben vielen ehemaligen Landeslia- und Verbandsligaspielern auch ein Spieler im Kader stand, der am Abend von Beginn an in der Verbandsliga das Deckungszentrum stabilisierte. Wir mussten dagegen mit 8 Feldspielern auskommen, da zu den Abmeldungen aus unterschiedlichen Gründen auch noch Mattes durch einen Arbeitsunfall kurzfristig ausfiel.

Aber nun zum Spiel:

Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten mit knappen wechselnden Führungen stabilisierte sich Spradow und erarbeitete sich bis zur Pause eine 5-Toreführung. Bei uns harmonisierten Abwehr und Torhüter nicht wie gewohnt und gewünscht, so dass uns einerseits unsere einfachen Tore aus Ballgewinnen fehlten und wir andererseits zu viele Gegentore kassierten.

Für unsere Tore mussten wir gegen die kompakte, hochgewachsene Abwehr hart arbeiten, wobei uns besonders Finn mit seinen Einzelaktionen einigermaßen im Spiel hielt.

Die Mannschaft bäumte sich nach der Pause auf, die Deckung arbeitete besser wodurch auch Ritchie zu seiner (gewohnt) guten Leistung fand und so kamen wir zumindest durch die 2. Welle zu leichteren Toren. Da auch Hendrik seine Quote verbesserte und Sprotti mit Schlagwürfen einige Male den Weg durch die Spradower Deckung fand, waren wir Mitte der 2.Halbzeit mit 22 : 20 dran. Leider reichte die Kraft nicht mehr, das Spiel zu drehen und Spradow konnte zum Ende den alten Abstand wiederherstellen.

Es spielten und (trafen): Phillip Beier, Florian Litzbarski, Ole Dewert, Andre Jung (1), Hendrik Saeger (10),Hendrik Schmid (3), Jonas Raddatz  ,   Finn Schultz (6), Alex Sprott (6),Max Heese (1)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 119

NEUE BEITRÄGE